post

E-Glasrovings für die Kabelindustrie

E-Glasgarne und-Rovings für die Kabelindustrie

In der Kabelindustrie werden sogenannte E-Glasfasern eingesetzt.
“E” steht für “electrical”, weil diese Glasfasern ursprünglich  eingesetzt  wurden um Stützisolatoren für elektrische Leitungen zu verstärken.

Eigenschaften von E-Glasfaser:

  • hohe Zugfestigkeit
  • hohe Steifigkeit
  • hohe Dimensionsstabilität
  • relativ geringe Dichte
  • nicht brennbar
  • hitzebeständig (Erweichungstemperatur 830ºC, Schmelztemperatur 1200ºC)
  • gute Chemikalienbeständigkeit
  • unempfindlich gegen Feuchtigkeit
  • behält die Festigkeitseigenschaften unter vielfältigen Bedingungen
  • gute elektrische Isoliereigenschaften
  • relativ preiswert

Man unterscheidet zwei Typen von E-Glasfasern für Anwendungen im Kabel:

1. E-Glas Roving: E-Glass yarn

  • Endlose Multifilamentfasern mit Garnstärken von 300 bis 9600 tex (flache Bändchen Form)
  • Filamentfeinheit 13 bis 31 µm
  • Diese Garne kann man nicht zwirnen, flechten oder weben weil die Faser zerbrechen würden
  • Können quellfähig ausgerüstet werden oder auch beschichtet werden mit Polyurethan oder Schmelzkleber

Anwendungen in der Kabelindustrie:

  •  Flexible Zugfestigkeitsträger in Lichtwellenleiter
  • Nagetierschutz
  • Preiswerte Alternative für Para-Aramidgarne

.

.

2. Textilglas / EC-GlasEC-Glasgarn

  • Endlose Multifilamentfasern mit Garnstärken von 22 tex bis 544 tex
  • Filamentfeinheit 6, 9, 11, 13 µm. EC9 Glasgarne sind die meist üblichen.
  • Diese Garne kann man zwirnen (runde Form), flechten und zu Bändern weben.
  • Die Garne sind mit einer Schlichte aus Silane versehen, für eine leichtere Verarbeitung
  • Diese Glasgarne können ebenfalls quellfähig ausgerüstet werden

Anwendungen in der Kabelindustrie:

  • In Glasgewebebänder als Nagetierschutz (in Lichtwellenleiter, kann auch quellfähig ausgerüstet werden)
  • In Glasgewebebänder als Feuerschutz (in Nieder- und Mittelspannungskabeln)
  • Glasgewebebänder können auch quellfähig ausgerüstet werden
  • Ungezwirnte und gezwirnte Textilglasgarne werden auch eingesetzt als Isolierung für elektrische Leitungen. Das Garn wird um die Leitung geflochten.
  • Flechtschnüre aus Glas werden als dielektrische Füller eingesetzt
  • Flechtschnüre aus Glas werden als Elemente zur Erhöhung der Zugfestigkeit eingesetzt
post

Excellent Support

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Pellentesque sodales, turpis id sollicitudin dapibus, neque dolor luctus purus, eu tincidunt orci sapien at tellus. In sed mi id turpis tincidunt dapibus. Nam suscipit porta feugiat. Phasellus nec neque ut est fermentum luctus. In id massa convallis, sodales libero vel, accumsan mauris. Nulla ac luctus justo. Nulla eget bibendum nulla.

Duis tempus vestibulum magna vitae scelerisque. Nam leo purus, tincidunt ut elit at, fringilla fermentum massa. Maecenas in congue massa. Etiam eu quam mauris. Sed ultrices erat cursus tellus egestas molestie. Nunc faucibus quis elit vitae tincidunt. Nullam aliquam elementum egestas. Cras nibh tellus, lacinia nec elementum sit amet, ultricies tincidunt justo. Etiam tristique sem id est consectetur fermentum. Read More